Hitziges Spiel gegen den SSV Germania

Heute ging es zum SSV Germania 1900 Wuppertal auf den Freudenberg.

Ich bin sicher das die Namensgeber der Spielstätte am Freudenberg mit dem Wort "Freude" etwas anderes meinten als wir es leider oft beim SSV Germania erfahren. Auch heute wurde das Spiel wiederholt negativ von außen beeinflusst. Hitzige Diskussionen zwischen dem Germania Trainerstab und dem Schiedsrichter haben die Spielfreude an der Partie definitiv gekippt.

Am Anfang war das Spiel noch recht ausgeglichen. Leichte Vorteile hatten die Germanen, die einfach besser ins Spiel gefunden haben. Das Kombinationsspiel funktionierte gut und so kam es zu einigen kritischen Momenten vor dem Beyenburger Tor. Die Beyenburger Abwehr hatte in der ersten Hälfte alle Hände voll zu tun - Laurin klärte die ein oder andere brenzliche Situation vor dem Tor. Nach einem tollen Konter der Germanen konnte Lukas den Ball gerade noch von der Torlinie retten. Leider war etwas unglücklich die Hand dazwischen. ELFMETER! Mit dem 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kamen die Beyenburger dann etwas selbstbewußter aus der Kabine. Die Spielkombinationen klappten wieder und der Drang zum Tor der Germanen war wieder zu erkennen. Der Ausgleich gelang Ole nach einer Ecke.

Besonders kämpferisch zeigte sich auch Khairya, die sich trotz körperlicher Gegenwehr nicht unterkriegen ließ und fast keinen Ball verloren gab.

Den Siegtreffer erzielte Simon wieder mal mit einer Rakete aus der zweiten Reihe. 

Die D-Jugend des TSV ist nun punktgleich mit dem Blau Weiss Langenberg und dem WSV und ist aufgrund des besseren Torverhältnisses derzeit Tabellenführer.   

Glückwunsch an die Spieler beider Mannschaften. Ihr habt Euch trotz der äußeren Einflüsse sehr fair verhalten und seid respektvoll miteinander umgegangen.

Unsportlich war dagegen das Verhalten des Germania Trainers, der anfänglich die Abschiedszeremonie verweigert hatte. 

 

Mit sportlichen Grüßen

Thomas

 

Werden Sie Sponsor

Der TSV Beyenburg würde sich freuen, Sie als Sponsor begrüßen zu dürfen! 

Werden Sie Sponsor und wir bieten Ihnen, Ihre Werbung bei uns auf Trikots, Trainingsanzüge, Plakate, Banden usw. anzubringen.

Helfen Sie uns, mit Ihrer Unterstützung, den Bau eines neuen Vereinsheims, was nach dem Bau des Kunstrasen (2010), unser nächstes großes Projekt ist und für den Verein sehr wichtig.

Wir möchten auch in Zukunft, unseren Junioren, Senioren, Mädchen und Damen Fußball, der auch bei uns angekommen ist, noch bessere Bedingungen bieten.

Sollten wir bei Ihnen Interresse geweckt haben, dann sprechen Sie uns an!

Unter dem Button Verein, finden Sie unseren Vereinsvorstand, der immer für Sie ansprechbar ist.